Raus aus meiner haut!!!

Die erste Ausgabe unserer "S.O.S. Edition" ist im Entstehen.

und die Arbeit macht ganz besonders Spaß!

Die "S.O.S. Edition" ist so herrlich anders, sie ist kein klassisches Geschenkbuch und es gibt keinen wirklichen Anlass...

Und dennoch oder gerade deshalb ist es so erfrischend neu, da etwas zu schenken.

Entweder jemandem anderen oder auch sich selbst, und vergesst nie... LACHEN IST DIE BESTE MEDIZIN! :-)

 

Das erste Thema, ein typisches Frauen-Problem. PMS. Das prämenstruelle Syndrom.

Dr. Jekyll wird zu Mrs. Hyde. Zum MonatsMonster.

 

Dazu ein paar Auszüge:

Informativ.

"Um Himmels Willen! Es ist wieder mal soweit!

Erste Anzeichen machen sich bemerkbar.

Du zickst, du heulst, du lachst, du leidest.

Jetzt heißt es, einen kühlen Kopf bewahren!

 

PMS. Das prämenstruelle Syndrom.

Braucht niemand. Hat aber jede. Eigentlich jeder. Denn auch Männer... aber dazu gibt’s sicher mal einen eigenen Ratgeber.

 

Was ist eigentlich „PMS“?

Die Wissenschaft meint dazu: „Unter ‚prämenstruellem Syndrom’ versteht man körperliche und seelische Beschwerden, die ein paar Tage bis zu zwei Wochen vor der Periode auftreten.“

 

Bis zu zwei Wochen?!? Bei einem Zyklus von 28 Tagen hieße das ja... das halbe Leben PMS!!

Bis zur Menopause halt (blöder Name, übrigens).

Das hält niemand aus. Keine Frau, kein Mann und erst recht keine Beziehung.

 

PMS wird als „psychoendokrine Dysfunktion“ bezeichnet, das heißt, Psyche, Nerven und Hormone spielen verrückt. Dementsprechend einfach gestaltet sich auch die Suche nach geeigneten Gegenmitteln..."

 

 

So beginnt "Raus aus meiner Haut!!!".

Spannend. Ansprechend. Fesselnd.

Wissenschaftlich.

"Die Symptome

 

Bevor wir uns gemeinsam auf die Suche nach solchen probaten Gegenmitteln begeben, rufen wir uns mal die Symptome in Erinnerung:

· Müdigkeit und Hyperaktivität

· Brustspannen und Wasseransammlungen

· Heißhunger und Appetitlosigkeit

· Übelkeit und Kreislauf

· Krämpfe

· Kopfschmerzen und Migräne

· Extreme Sensibilität auf Reize

· Stimmungsschwankungen

· vermindertes Selbstwertgefühl

· Reizbarkeit und Aggressivität

 

Wow. Die liegen irgendwo zwischen Hangover, Migräne-Attacke und letztem Stündlein. So wie ein Mann „Verkühlung“ beschreiben würde."

 

 

Du erfährst genau, was Sache ist.

Du erkennst dich wieder. Fühlst dich verstanden.

Hilfreich.

"Die Gegenmittel

 

Die Medizin rät PMS-Betroffenen vorrangig, den Stress zu reduzieren, ausreichend zu schlafen, sich gut zu ernähren, auf Kaffee und Alkohol zu verzichten und viel Sport und Meditation zu betreiben. Oder die Pille zu nehmen. Und Schmerzmittel.

 

Alternativ dazu kannst du es mit der Passionsblume, Mönchspfeffer oder Johanniskraut versuchen oder eventuell auch Bachblüten...

 

WTF??? 1)

 

Du hast doch nicht vor, deinen Job zu kündigen, wie eine Heilige zu leben und die goldene Tablette der Pharma-Industrie zu bekommen!!

 

Dieser kleine Ratgeber soll dir zeigen, wie du mit deinem PMS zukünftig besser zurecht kommst.

Du und deine Umwelt natürlich.

Und wie es dir dabei so richtig gut gehen lässt.

 

 

1) engl. Abk., dt.: „Was soll das???“ (Ratgeber-taugliche Übersetzung)"

 

 

Abgerundet wird das Ganze natürlich mit dem Stein der Weisen, dem Gegenmittel zu jedem Leiden, zu jedem Wehwechen, zu jedem Symptom und Syndrom.

 

 

VIEL SPASS BEIM SCHENKEN UND BEIM LESEN!!!

Unsere Geschenkbuch-Serien